Do it yourself: Hilfsmittel aus dem 3 D Drucker

Nils Beinke-Schulte ist Sonderpädagoge, Erfinder und Gründer von makershelpcare. Er entwirft und kreiert Hilfsmittel für Menschen mit Unterstützungsbedarf. 

Im Interview berichtet er davon, wie er zur Idee kam, sich vernetzt hat und macht Mut selbst loszulegen.

Das Beste: bei makershelpcare können wir direkt Hilfsmittel anfragen und reproduzieren!

 

Die Arbeit von Nils können wir unterstützen mit kleinen Hilfen über seine Amazon Wunschliste.

 

Wer gerne mehr über die Nutzung von 3 D Druckern und Co erfahren möchte, besucht seinen Workshop bei der Stiftung Leben Pur. Am 16. März ist Nils, für die ganz Spontanen, in München anzutreffen und am 30. März in Hamburg.

 

 Inhalt des Interviews:

 

1:00    Die Idee

2:20    Selber machen

4:55    Alltag erleichtern

6:40    wie loslegen?

8:18    Ressourcen

10:45  Unterstützung & Empfehlungen

13:56  Andere anstecken

17:19  Die Zukunft

19:49  innovativ sein

21:00  Soziale Medien als Tool

21:46  makershelpcare unterstützen

25:30  Mut

 

Ein weiteres großartiges Projekt von Nils ist Match my Maker ,eine Plattform auf der Menschen mit Unterstützungsbedarf Macher treffen können.

Kontakt aufnehmen können Sie über makershelpcare oder nils@makershelpcare.de.

 

Sie finden das Interview bei den gängigen Podcast Plattformen und bei Youtube.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Bisherige Einträge

Deine größte Ressource...

January 17, 2019

1/4
Please reload

October 25, 2019

October 21, 2019

September 1, 2019

August 1, 2019

Please reload

Suche nach Tags